Möchtest du wissen wie du statt 3.000 Euro, 30.000 Euro verdienen könntest?

Finanzielle Unabhängigkeit heißt, regelmäßig ohne Aufwand Einnahmen im Monat zu haben, die größer sind, als das was du ausgibst.

Das bedeutet, wenn du deine Fixkosten kennst, die du hast und brauchst, um davon leben zu können und du hast mehr Einnahmen als diese, ohne dafür arbeiten zu müssen, dann bist du finanziell unabhängig.

Jetzt liegt es natürlich an dir, ob du dafür eher 1.500 € im Monat brauchst oder 15.000 €.

Was denkst du jetzt? 

1.500 € oder 15.000 € – ??? auch hier ist es nur eine Frage deiner Betrachtung. Wenn du keine Bewertung darauf hättest, hättest du jetzt lieber 1.500 € oder 15.000€? Wenn du nicht bewerten müsstest, was du dafür tun oder lassen darfst……

Wenn du hier kein definiertes Glaubenssystem und keine Gewohnheiten oder Bewertungen darauf hättest, dann wäre deine Antwort eine wirklich stimmige!

Jetzt sind wir aber Menschen und haben hier unsere Glaubensmuster!

Ein Schönheitschirurg, der in seiner beruflichen Praxis ein Einkommen von 50.000 € im Monat hat, wird über eine Immobilie, die im Monat 3.000 € kostet, wahrscheinlich anders nachdenken als eine Freiberuflerin, die im Monat einen Umsatz von 5.000€ hat.

Was unterscheidet die beiden jetzt voneinander?

Ja, einmal das Tätigkeitsfeld. 😉 … 

und ihre finanziellen Muster, man kann auch sagen ihre finanzielle Komfortzone. Denn wir bewegen uns immer in unserer Komfortzone. Das gilt auch für unsere Finanzen.

Wenn dich dort aber etwas herausruft, dann ist es wie in der persönlichen Komfortzone. Wenn du etwas verändern möchtest, dann darfst du das tun. WIE? In dem du deine Gewohnheiten ändern!  

Und zwar geht es um das Ändern deiner Gewohnheiten zum Thema Geld.

Mit dem Ändern deiner Gewohnheiten änderst du alles:

  • du änderst deine Einnahmen
  • du änderst dein Sparverhalten
  • du änderst deine finanzielle Situation im grundlegenden
  • du änderst deine Rücklagen, die wieder dazu führen, irgendwann finanziell unabhängig zu sein
  • du änderst dein ganzes Leben

.. und wenn du es dir jetzt vorstellst, dass du deine Einnahmen verzehnfachst und auf der anderen Seite aber deinen Lebensstandard nicht verzehnfachst, sondern, weil du ein klares Ziel hast, vielleicht nur verdoppeltest. 

Was ja schon für deine (Lebens-)Komfortzone ein großer Schritt ist und damit die finanzielle Unabhängigkeit viel, viel erreichbarer für dich ist. Dann kann daraus eine Strategie entstehen, die wirklich funktioniert. 

Es sind immer DEINE Zahlen, die ermittelt werden müssen. 

Wenn du deine finanzielle Komfortzone vergrößern möchtest, dann ändere deine finanziellen Gewohnheiten. Wenn du dein Einkommen erhöhen möchtest, dann ändere deine Gewohnheiten in deinem Business. Wenn du dein ganzes Leben verändern möchtest, dann ändere deine Gewohnheiten. 

Das Ändern der Gewohnheiten erfolgt nicht über Nacht, sondern Schritt für Schritt. Zuerst änderst du dein Denken, deine Glaubensmuster und holst du dir dein Unterbewusstsein ins Boot.

Dann steht deinem Wunscheinkommen und deiner Finanziellen Freiheit nichts mehr im Weg.

Klingt einfach oder?

Gern helfe ich Dir dabei und zeige Dir Schritt für Schritt wie du von 3.000 ,- zu 30.000,- wirst.

Melde dich zu deinem Klarheitsgespräch bei mir und wir analysieren deine Situation und was dein Weg zu deiner finanziellen Unabhängigkeit ist. https://mandypohl.youcanbook.me 

Oder sei bei meinem Workshop dabei und “Erkenne deine Geldmuster und bringe sie in die Heilung” in 5 Tagen. 

Mandy Pohl ist spiritueller Business- und Money Coach für Unternehmerinnen.

Als Magic Money Medium hilft sie Frauen dabei ihre inneren Geld Grenzen so zu verändern, dass Geld mit Leichtigkeit in ihr Leben fließt.